• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Aus Fruchtabfall wird Leder!

04.08.2015 14:58

Aus Fruchtabfall wird Leder - ein unmögliches Unterfangen?! Nein - Studenten der "Willem de Kooning Akademie" (Rotterdam) bekamen den Auftrag, eine Lösung für den rießigen Lebensmittelabfall zu finden.

Nun nutzen sie alte Früchte für die Produktion von Leder. Ziel ist es, das Fruchtleder in Kooperation mit Unternehmen weiterzuentwickeln und es auf den Markt zu bringen.

Die Studenten fanden heraus, dass auf einem nahe gelegenen Markt, jeden Tag ungefähr 3.500 kg unverkäufliches Obst und Gemüse von den Händlern entsorgt wird. Daraufhin sammelten die Studenten monatelang jede Woche diesen "Abfall" ein. Mittels eines speziellen Verfahrens schufen sie ein neues Material - das "Original Rotterdam Fruitleather".

Die Designer experimentierten umfangreich mit dem Material. So wurde bereits eine Tasche aus Mangos kreiert, doch sehen die Entwickler auch Möglichkeiten für Lampenschirme, Jalousien oder Rollos.

Ebenso wird für Textilien Obst- und Gemüseabfall als Rohmaterial genutzt. Kürzlich informierten Wissenschaftler an der indischen "MS University" darüber, dass sie nachhaltige Textilien der Zukunft aus Bananenfasern produzieren können. Es heißt, dass die Herstellung in großem Rahmen preiswerter ist als Baumwolle oder Leinen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.