• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Autoreifen aus nachhaltigem Naturkautschuck

09.10.2015 14:52

Tropischer Kautschuk, ist der Bestandteil aus dem beinahe alle Reifen bestehen - doch jetzt hat Bridgestone als erster Produzent einen Pkw-Reifen hergestellt, in dem der natürliche Gummi der Guayule-Pflanze verwendet wird. Denn auch die Reifen-Industrie muss an nachhaltigen sowie ökologischen Alternativen bei der Material-auswahl arbeiten.

Für die Zukunft rechnen Experten mit einer weltweit zunehmenden Reifennachfrage. Aktuell werden circa 90 % des Bedarfs vom Kautschukbaum -Hevea brasiliensis- abgedeckt, der überwiegend in den tropischen Gebieten Südostasiens in Monokulturen existiert. Bereits seit Jahren arbeiten Hersteller, unter anderem Bridgestone, daran einen Ersatz zu finden. Nun ist dem Markrführer, mit der Guayule-Pflanze eigenen Angaben zufolge der Durchbruch gelungen.

In den Wüstengebieten Mexikos sowie in den US-Staaten Texas sowie New Mexico wächst die Pflanze. Der Kautschuk kommt in den Wurzeln und Stängeln des Strauches vor und ähnelt dem des Kautschuk-Baumes in Qualität und Beschaffenheit. Allerdings benötigt die Guayule kaum Wasser und macht keiner anderen Pflanzengattung den Lebensraum streitig.

Bridgestone erforscht seit 2013 auf einer 114 Hektar großen landwirtschaftlichen Fläche im US-Staat Arizona Anbau und Zucht der Guayule-Pflanze. Bereits 2014 wurde das Biorubber Process Research Center im nahgelegenen Mesa in Betrieb genommen. Hier werden alle Prozesse durchgeführt werden, die für den Einsatz von Guayule-Kautschuk in Reifen notwendig sind.

In diesem Sommer wurde der erste Reifen produziert, bei dem alle wesentlichen Komponenten - wie die Lauffläche oder die Seitenwände - aus Guayule-Kautschuk bestehen. Das Ziel auf Sicht - "Bis 2050 sollen alle Bridgestone Reifen ausschließlich aus nachhaltigen Rohstoffen produziert werden", so eine Bridgestone-Sprecherin.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.