• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Bio Betrug

02.06.2015 14:58

Seit Jahren getrickst - Bio Schweinemäster stehen unter geberbsmäßigem Bio-Betrugsverdacht. Die Schweriner Staatsanwaltschaft hat gegen 2 Landwirte aus Vorpommern einen schwerwiegenden Verdacht. Laut aktuellen Berichten des Nordkurier, sollen die beiden Landwirte konventionelle Schweine zu Bio-Schweinen "umgewandelt" haben.

Ein Bauer (bewirtschaftete seinen Hof im ehemaligem Landkreis Ostvorpommern) hatte mit den Beschuldigten ehemals geschäftlich zu tun und nennt die Vorfälle laut dem Nordkurier "einen Riesenskandal", der nun endlich aufgedeckt wurde. Schon seit Jahren hätten die zwei diese Masche durchgezogen. "Die haben normale Schweine bei Höfen in der Region gekauft, sie in ihre Ställe gebracht und dann sozusagen mit einem Biosiegel versehen“, erläutert der Landwirt im Interview der Zeitung. Die Tiere seien manchmal noch am gleichen Tag zum Schlachthof transportiert worden, so der Bericht. Bereits 2012 kam es zum ersten Verdachtsmoment. Bio-Schweine sind fast doppelt so teuer wie konventionelle Schweine.

Der Fachverein Ökokontrolle (in Karow), welcher deutschlandweit Ökobetriebe kontrolliert, bestätigte dem Nordkurier, dass in besagtem Betrieb bei Kontrollen Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden. Die Dimension dieser Unregelmäßigkeiten sei über alle Maßen gewesen. Daraufhin habe man die zuständige Behörde in Kenntnis gesetzt. Anzeige wurde aber nicht erstattet.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.