• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Bio Sonnenschutz - schmierig aber unbedenklich

01.07.2015 19:49

Welche Sonnenmilch ist die Richtige ? Eine schmierige Frage - einerseits soll sie vor Sonnenstrahlung schützen, gut in die Haut einziehen und keine schädlichen Inhaltstoffe beinhalten. Keine Sonnencreme kann das alles auf einmal erfüllen. Doch es gibt zwei Standbeine für einen richtigen Sonnenschutz sowie einen gesunden Menschenverstand.

Die erste Empfehlung für einen optimalen Sonnenschutz sind mineralische Sonnencremes. Diese wirken physikalisch. Durch mineralische UV-Filter wie Titanoxid und Zinkoxid bilden sie eine Schutzschicht auf der Haut und reflektieren so die UV-Strahlen wie mini Spiegel. Die sogenannte Bio-Sonnencreme kann so auf chemische Inhaltsstoffe verzichten, welche Allergien auslösen oder wie Hormone wirken können.

In den vergangenen Jahren nutzen einige Hersteller in mineralischer Sonnencreme Nanopartikel, damit die Creme auf der Haut weniger schmiert. Allerdings sind die Risiken der Nanotechnologie noch nicht ausreichend erforscht und darum sollte der Kauf von mineralischem Sonnenschutz mit Nanopartikel gründlich überdacht sein. Fazit: keine Chemie aber schmierig.

Ohne Blatt vor dem Mund - generell sollte man von herkömmlichen (chemischen) Sonnencremes die Finger lassen. Allerdings fühlen sich zahlreiche Personen mit einer mineralischen Sonnencreme absolut unwohl in ihrer Haut – für die gibt es aber auch eine Alternative.

Bei Öko-Test und Stiftung Warentest haben drei herkömmliche Sonnencremes mit "gut" abgeschnitten. Diese drei enthalten zwar auch die kritischen UV-Filter, doch sie verzichten auf eine Vielzahl anderer bedenklicher Stoffe wie Paraffine, PEGs oder Silikone. Fazit: zieht gut ein, ist aber nicht optimal.

Kein hoher Lichtschutzfaktor, sondern gesunder Menschenverstand ist eigentlich der beste Sonnenschutz. Sonnencremes mit hohen Lichtschutzfaktoren (30 oder mehr) lassen sich prima verkaufen und verleiten zu gedankenlosem Umgang mit Sonnenstrahlung. Doch solch hohe Lichtschutzfaktoren müssen gar nicht sein, 20er bis 25er Sonnenschutz reichen vollkommen aus, wenn man sich vernünftig verhält (kein braten stundenlang in der Sonne).


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.