• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Grillfleisch - nur Bio war gut

29.06.2015 17:56

Da vergeht die Grill-Lust - Gammelfleisch bei Rewe, bei Aldi Antibiotika und antibiotikaresistente Keime – "Öko-Test" hat Grillfleisch testen lassen. Bei dem Resultat vergeht einem der Appetit. Lediglich Bio-Fleisch konnte punkten.

In der Juli-Ausgabe hat das Magazin "Öko-Test" 13 Schweinenackensteaks unter die Lupe nehmen lassen. Das Testergebnis: Beinahe alle Proben schnitten schlecht ab, einzig Bio-Fleisch bekam die Note "gut".

2 von 3 Nackensteaks in Paprikamarinade (Marke Ja!)von Rewe waren vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verdorben. Stellenweise war das Fleisch bereits grau-grün verfärbt und roch verdorben. Zudem wurde eine merklich erhöhte Keimzahl über dem Richtwert der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie festgestellt. Urteil - Die Fleischproben waren nicht verkehrstauglich.

Die restlichen 11 Proben befanden sich noch im Rahmen, wiesen aber ebenfalls eine erhöht Keimzahl auf. Ferner wiesen 4 Proben antibiotikaresistente Keime auf - einige können gefährliche Wundinfektionen verursachen. Wissenschaftlern zufolge können einige Enzyme bilden, die Antibiotika unwirksam machen, sodass Infektionen schwer behandelbar sein könnten. In einer Fleisch-Probe von Aldi konnte ein Antibiotikum nachgewiesen werden, welches in der Tierhaltung oft zum Einsatz kommt, aber auch in der Humanmedizin üblich ist. Laut "Öko-Test" - besorgniserregend.

Doch es wurde nicht nur das Fleisch untersucht, sondern auch die Haltung der Tiere. Ein vernichtendes Ergebnis - es kann von keiner artgerechten Haltung bei konventionell gehaltenen Schweinen die Rede sein. Ein Schwein muss mit 0,75 Quadratmetern auskommen, die Tiere verletzen sich an nicht artgerechten Böden an Klauen und Gelenken und leiden ferner aufgrund der Ammoniakdämpfe unter Atemwegserkrankungen. Den Ferkeln wird der Ringelschwanz abgeknappt sowie die Eckzähne abgeschliffen. Den Ebern schneidet den Samenstrang sowie beide Hoden ab – Alles ohne Schmerzmittel oder Betäubung.

"Unter aller Sau" - so das Urteil der Tester. "Öko Test" empfiehlt: Fleisch in Bio-Qualität kaufen, generell ohne Marinade, so ist frisches Fleisch besser erkennbar.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.