• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Papier - aus alt wird neu!

10.12.2015 17:50

Aus alt wird neu - "PaperLab" ist die Erfindung von Epson (Druckerhersteller), die aus bedrucktem Altpapier - neues, weißes Papier herstellt. Direkt im Büro und ganz ohne Wasser zu verschwenden.

Im Zeitalter des Internets, könnte man eigentlich annehmen, dass man längst in papierlosen Büros arbeitet. Doch das Gegenteil ist der Fall - in den 70èrn wurden weltweit knapp 130 Mio. Tonnen Papier produziert, für dieses Jahr werden es wahrscheinlich 440 Mio. sein. Der Papierverbrauch hat sich praktisch verdreifacht.

Da kommt die Erfindung des japanischen Unternehmens Seiko Epson Corporation (weltweit größter Druckerhersteller), gold richtig. Denn der PaperLab recycelt bedrucktes Altpapier unmittelbar im Büro – das spart eine Menge CO2-Emmissionen.

Üblicherweise ist Papierrecycling ein aufwendiges Verfahren, bei dem viel Energie sowie Wasser gebraucht wird, außerdem fallen viele Chemikalien und Abwasser an. Hingegen nutzt der PaperLab die so genannte "Dry Fiber Technology" (= trockene Faser-Technologie), welche das Altpapier in winzigen Fasern zerkleinert und diese mit Bindestoffen wieder zusammen presst. Angaben dazu, aus welchen Bestandteilen diese Bindestoffe bestehen, gibt es leider keine.

Das Schreddern, das vor allem in Firmen aufgrund von sensibler Infos auf Dokumenten von Nöten ist, entfällt mit dem PaperLab. Der dadurch entstehende Energieverbrauch und die daraus resultierenden Treibhausgasemissionen entfällt ebenfalls.

Allerdings wird der PaperLab für den normalen Haushalt ungeeignet sein, denn mit einer Länge von über 2 Metern und einer Höhe von knapp 1,80 m findet er eher Platz in Büros oder großen Firmen. Pro Minute kanner bis zu 14 neue, recycelte, Din A4-Seiten ausspucken. Während eines 8 Stunden Tages wären das dann 6720 recycelte Seiten. Man kann sogar beim Recyceln zwischen A4, A3 oder anderen Formaten auswählen, auch die Papierstärke lässt sich einstellen.

Allerdings ist noch fraglich, ob der PaperLab auch in Deutschland auf den Markt kommt. Zuerst einmal wird er ab 2016 in Japan verkauft. Einen Verkaufspreis wird noch nicht genannt.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.