• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Strenge Richtlinien für Bioland-Spargel

13.05.2015 19:03

Knackig, frisch, natürlich mit vollmundigem Geschmack - das zeichnet einen guten Spargel aus. Bioland sichert diese hohen Ansprüche des Spargels durch strenge Richtlinien und regionaler Verkauf.

Der Anbau des Stangengemüses erfolgt ohne chemisch-synthetische Pestizide und synthetische Stickstoffdünger. Der Spargel wächst in Reihen mit einem Abstand von bis zu 2,5 m, wodurch den Bauern die mechanische Unkrautbekämpfung leichter fällt. Außerdem schützen die Landwirte den empfindlichen Jungspargel mit Kulturschutznetzen vor der Spargelfliege und fördern deren natürliche Feinde, wie beispielsweise Spinnen, zum Schutz der Ernte vor Fraßbefall. Mit Kompost und Mist wird der Nährstoffverlust im Boden ausgeglichen. Diese naturgerechte Düngung verleiht dem Spargel einen besonders feinen Geschmack.

Die Anbaufläche für Bio-Spargel in Deutschland betrug 2013, 1.208 Hektar. Das sind über 6% der kompletten Spargelanbaufläche von etwa 20.000 Hektar.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.