• 06725 30 70 820 von 09.00Uhr - 15.00Uhr

Unfaire Schoko-Nikoläuse

10.11.2015 19:08

Schrecklich, oder besser gesagt katastrophal, schnitten die Schoko-Nikoläuse der Supermärkte ab. Über die Hälfte der getesteten Geschäfte fielen beim Greenpeace-Test durch. Überhaupt wurde nur ein "Gut" vergeben. "Ausgezeichnet" oder "Sehr gut" ist kein einziger Supermarkt. Unter anderem wurde untersucht, ob die Milchkühe gentechnikfrei gefüttert werden oder ob Kinder die Nikoläuse produziert haben.

Die größten Lebensmittelläden wurden auf Bio-Herstellung sowie faire Produktion getestet. Ein Hauptkriterium für die Vergabe war, ob die Milchkühe mit gentechnisch verändertem Futter gefüttert werden. Nicht ein einziger Nikolaus hat den Test bestanden - ein niederschmetterndes Ergebnis - weder im Bio- noch im sozialen Bereich.

"Wer einen biologisch und zugleich fair produzierten Schoko-Nikolaus schenken will, der wird derzeit am ehesten bei Bio-Märkten fündig", so der Tipp von der Greenpeace-Konsumentensprecherin Nunu Kaller. Denn hier hat der "Alnatura Bio-Nikolaus" am besten abgeschnitten.

Besonders brisant - oft bekommen brave Kinder zu Nikolaus Schokolade geschenkt, die mit Hilfe von Kinderarbeit hergestellt wird. Um dies zu verhindern sollte man unbedingt auf das Fairtrade-Siegel achten. Hier ist die Auswahl auch etwas größer als bei Bio-Nikoläusen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.