Bio Roastbeef mit einer Sauce Béarnaise

Ein rosa gebratenes Roastbeef mit feiner Sauce Béarnaise
ein Hautgericht für feierliche Anlässe
als Beilage empfehlen wir Bratkartoffeln


Zubereitungsdaten:

  • Kosten für das Rezept: gehobene Preisklasse
  • Zubereitungszeit: 60 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel



Zutaten für 4 Personen:

  • 1,2 kg. Bio Roastbeef
  • 1 El. Bio Senf (Bio Senf mittelscharf von Byodo)
  • 1 Bio Schalotte
  • 3 El. Bio Rapsöl (Bio Rapsöl Nativ -Oil in Box- von Bio Planete)
  • 150 ml. trockener Bio Weißwein
  • 1 Bio Lorbeerblatt (Bio Lorbeerblätter von Sonnentor)
  • 2 Bio Wacholderbeeren (Bio Wachholderbeeren ganz von Lebensbaum)
  • 1 Bio Pimentkorn (Bio Piment ganz von Sonnentor)
  • 4 schwarze Bio Pfefferkörner (Bio Pfeffer schwarz ganz von Lebensbaum)
  • 200 g. Bio Butter
  • 2 Bio Eier
  • einige Spritzer Bio Worcestersauce (Bio Worcestersauce von Petersilchen GmbH)
  • 1 Bio Zitrone
  • Bio Cayennepfeffer
  • Bio Rohrzucker (Bio Roh Rohrzucker von Naturata)
  • 1 Stängel Bio Salbei
  • 1 Msp. Bio Thymian (Bio Thymian von Lebensbaum)
  • 1 Zweig Bio Estragon
  • 2 Stängel glatte Bio Petersilie
  • 1/2 Bund Bio Schnittlauch
  • Bio Salz (Bio Gourmet Salz Quellwasser von Bio Beroli)
  • Bio Pfeffer (Bio Pfeffer schwarz, gemahlen von Bio Beroli)
  • Zubereitung:

    Den Backofen auf 120° vorheizen. Das Roastbeef mit Salz und Pfeffer von allen Seiten würzen und mit dem Senf einreiben.

    Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch hineingeben und von allen Seiten scharf anbraten.
    Herausheben und auf das Gitter des Backofens legen.
    Um den perfekten Garpunkt zu erreichen ein Bratenthermometer seitlich bis zur Mitte ins Fleisch stechen.
    Das Roastbeef in den Ofen schieben und 40 Minuten bei 120° rosa garen. Die Kerntemperatur sollte dann 60° betragen.

    Für die Sauce Béarnaise die Schalotte schälen und fein würfeln. Die Zitrone halbieren und auspressen.
    Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.
    Weißwein ein in einen Topf gießen, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Piment und Pfeffer hinzugeben und erhitzen.
    5 Minuten einköcheln lassen, dann durch ein Sieb streichen und in eine Schüssel für ein Wasserbad gießen.
    Etwas abkühlen lassen.

    Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Die Eier trennen. Eigelbe zu dem abgekühlten Saucensud geben
    mit Worcestersauce, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und einer Prise Zucker würzen.
    Dann über einem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen dickflüssig aufschlagen.
    Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die flüssige Butter langsam unter Rühren dazugießen.
    Die Kräuter hinzugeben und unter die Sauce rühren.

    Das Roastbeef aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen.
    Das Fleisch dünn aufschneiden, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und mit der Sauce Béarnaise servieren.

    Ähnliche Rezepte

    • Bio Roastbeef mit KräuterkrusteBio Roastbeef mit Kräuterkruste Ein saftiges Roastbeef mit einer Kräuterkruste überbacken als Beilage passt sehr gut gedünstetes Gemüse Zubereitungsdaten: Kosten für das Rezept: […]
    • Bio KräuterbutterBio Kräuterbutter Eine selbstgemachte Kräuterbutter schmeckt als Brotaufstrich, zu Gegrilltem oder kann zum Verfeinern von Gerichten verwendet werden Die Butter kann auf Vorrat hergestellt und […]
    • Veganes Hühnerfrikassee mit ReisVeganes Hühnerfrikassee mit Reis   Dieses Hühnerfrikassee kommt dem Original sehr nahe und man kann es prima vorkochen und eingefrieren. Zubereitungsdaten: Kosten für das Rezept: […]
    • Bio Erdbeer-Zabaione mit MinzeBio Erdbeer-Zabaione mit Minze Leichtes Sommerdessert mit Erdbeeren und einer schaumig aufgeschlagenen Weißweincreme Zubereitungsdaten : Kosten für das Rezept: Preiswert Zubereitungszeit: ca. 30 […]
    • Bio Holunderblüten GeleeBio Holunderblüten Gelee Ein selbstgemachtes Gelee ist ist ein tolles Gastgeschenk die Gläser können kreativ dekoriert und mit Aufklebern beschriftet werden Zubereitungsdaten: Kosten für das […]
    Dieser Beitrag wurde unter Bio Rezepte, Hauptgerichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Spam Protection by WP-SpamFree